Infos zu Aliexpress

Aliexpress ist der Online-Marktplatz von alibaba.com, einem seit 1999 operierenden Unternehmen, das sich auf den globalen Handel mit Produkten zu Großabnehmerpreisen spezialisiert hat. Auf Aliexpress findest du Artikel und Händler aus fast allen Ländern der Welt, und alles, was du bestellst, kannst du in jedes beliebige Land versenden lassen. Dass es bei so viel Internationalität nicht immer in deutscher Sprache und mitunter etwas chaotisch zugeht, versteht sich von selbst. Dein Login wird dir manchmal in italienisch eingeblendet, der Kundenservice ist auf Englisch bzw. in einem recht wagemutigem Deutsch, Verkäufer- und Produktbewertungen in der Sprache des Käufers. Das macht es etwas schwer, dir einen korrekten Eindruck über einen Artikel bzw. über Anbieter zu verschaffen. Und die Bewertungen kannst du dir leider nicht übersetzen lassen, im Gegensatz zu den Produktbeschreibungen. Diese kannst du dir in Englisch bzw. der jeweiligen Originalsprache einblenden lassen. Bestellst du dann bei Aliexpress, kannst du per Kreditkarte, Giro-Pay oder Sofortüberweisung zahlen.

Angebot

Bei Aliexpress bekommst du wirklich fast alles, was man kaufen kann, von Mode und Beauty über Elektronik und Autozubehör, ganzen Maschinen, Möbeln und Büromaterial hin zu Lebensmitteln, Sexspielzeugen, Taschen, Schuhen usw… Darunter sind viele recht kuriose Produkte zu finden bzw. auch Artikel, die du sonst nicht so Seite an Seite in einem Online-Shop sehen würdest: U-Bahn-Wochenkarten für chinesische Großstädte neben Taschenlampen mit Schlagstockfunktion, in 3D bedruckte T-Shirts neben aufblasbaren Möbeln. Wenn du also schon immer mal einen koreanischen Ärztekittel haben wolltest, bist du bei Aliexpress richtig. Bei fast jedem Artikel gibt es auch einen Mengenpreis, d. h. Rabatt für Großabnehmer. Wobei: So groß muss deine Bestellung gar nicht sein. Meist gibt es diesen Rabatt bereits bei einer Abnahme von fünf Stück eines Artikels. Weiteren Rabatt gibt es, wenn du über die Aliexpress-App einkaufst bzw. den QR-Code einscannst. Die Aliexpress-App gibt es sowohl im iTunes-Store als auch in Google Play.

Besonderheiten zu Aliexpress

Eine nicht zu übersehende Besonderheit ist die mitunter nicht ganz gekonnte Übersetzung von Artikelnamen und -kategorien. Was genau ist zum Beispiel „Haar spinnt“ oder „Groß Haar“? Hier hilft nur ein neugieriger Klick in die Abteilung „Haarverlängerungen“, um das herauszufinden. Zum Glück sind die Artikelbeschreibungen auch immer von einem Bild begleitet, anhand dessen du schlussfolgern kannst, um was es sich da eigentlich handelt. Für Händler ist Aliexpress auch sehr interessant, genau gesagt: Alibaba.com, die Mutterfirma, die sich auf Händler, globalen Handel, Outsourcing etc. spezialisiert. Wirf mal einen Blick auf die Webseite von Alibaba, wenn du Händler mit internationalen Ambitionen bist – es lohnt sich.

Versand bei Aliexpress

Der Versand auf Aliexpress erfolgt per „Sellers Shipping Method“. Das ist kein neuartiges Postunternehmen, sondern bedeutet einfach „Bevorzugte Versandmethode des Verkäufers“. Meist ist diese kostenlos. Alternative Versandmethoden bei einigen Artikeln sind z. B. DHL (für meist unter 10 Euro), TNT, UPS, FedEx oder auch EMS (meist sehr teuer, bis hin zu knapp 100 Euro). In der Regel wirst du dich also für den kostenlosen Versand mit dem vom Verkäufer gewählten Lieferunternehmens entscheiden. Der kostenlose Versand ist toll, hat aber einen riesigen Nachteil: die langen Lieferzeiten. Diese betragen in der Regel zwischen 15 und 40 Tagen, mitunter auch bis zu 60 Tage, also zwei geschlagene Monate. Aliexpress ist also nichts für Last-Minute-Einkäufe – auch wenn das „Express“ in „Aliexpress“ das anders suggeriert.

Aliexpress: Zoll und Co

Zum Thema Versand gehört bei Aliexpress natürlich auch der Zoll. Die meisten Waren kommen aus dem Ausland zu dir, womit sich ganz natürlich die Frage stellt: Müssen die Artikel dann verzollt werden? Ja, das müssen sie, wenn ihr Wert einen bestimmten Betrag übersteigt. Wenn der von dir bestellte Artikel weniger als 22 Euro Warenwert hat, fallen keine Einfuhrgebühren an. Zwischen 22 und 150 Euro ist die Einfuhr zwar auch noch zollfrei, du musst aber 19 % (in manchen Fällen nur 7 %) Einfuhrumsatzsteuer bezahlen. Bei Artikeln mit höherem Wert werden die Gebühren nach dem Zolltarif berechnet: Zoll plus Einfuhrumsatzsteuer plus eventuelle Verbrauchssteuer. Egal, in welche Kategorie deine Bestellung fällt: eine Erklärung musst du immer abgeben. Du erhältst in der Regel eine Benachrichtigung vom Zoll, dass dort eine Sendung für dich liegt und gehst dann zum Zollamt. Alternativ kannst du deine Erklärung und dazugehörende Unterlagen aber auch per Post einreichen. Du schickst dann die Rechnung bzw. deine Bestellung von Aliexpress, erklärst, was in dem Päckchen ist, welches dann an dich weitergeleitet wird. Bestimmte Artikel aber darfst du erst gar nicht nach Deutschland einführen – Waffen, Lebensmittel, Arzneimittel, einige Textilien, Marken- und Produktimitationen. Wenn du dir unsicher bist, ob dein Artikel dazu gehört, schau vor deiner Bestellung auf die Zollseiten und informiere dich.

Rückgabe

Bei Aliexpress kaufst du automatisch mit „Buyer Protection“. Du bekommst volle Rückerstattung, wenn du einen bestellten Artikel nicht erhältst, er also auf dem Postweg verloren geht. Und wenn der Artikel nicht so ist wie beschrieben, hilft dir die Buyer Protection ebenfalls weiter – allerdings nur auf Englisch. Das ist etwas schade. Willst du einen Artikel ganz und gar zurückschicken, eröffnest du einen sogenannten „dispute“ und leitest die Rücksendung sowie Kaufpreiserstattung so in die Wege. Für die Rücksendung musst du in der Regel selbst zahlen. Achte dabei auf die korrekte Rücksendeadresse – lass sie dir vom Verkäufer bestätigen, bevor du deine Sendung in die Post gibst.

Aliexpress in den Social Media

Aliexpress setzt auf Apps, schnelle Schnäppchen und Vermarktung sowie internationale Verbindungen. Dass dazu auch Social Media-Kanäle gehören, versteht sich von selbst. Aliexpress findet sich auf Facebook, ebenso viele Untergruppen von Fans. Auch auf Google+ ist Aliexpress vertreten, ebenso auf Twitter und YouTube. Auf YouTube findest du auch den auf Händler gemünzten Kanal von Alibaba: Alibaba auf YouTube.

Video zu Aliexpress

Die Geschichte von Aliexpress als Film:

Einkaufen, Zoll & Co bei Aliexpress:

Fazit zu Aliexpress

Aliexpress macht einkaufen spannend. Hier findest du Sachen, die du so leicht nirgendwo sonst auftreiben kannst. Das ist toll. Wenn dich die mitunter fragwürdigen Übersetzungen von Artikelnamen nicht stören, wenn du auch damit klarkommst, dass die Kundenlogin-Seite mal auf italienisch angezeigt wird und wenn du dann noch wochenlang geduldig auf deine Lieferung warten kannst, dann ist Aliexpress für dich gemacht. Achte aber darauf, dass du den Zoll einplanen musst und mitunter Gebühren anfallen. Top!

Aliexpress besuchen

Aliexpress Erfahrungen

2.8
2.8 von 5 Sternen
2 Bewertungen
2.8 von 5 Sternen
5
5 von 5 Sternen
1 Bewertungen in den letzten 6 Monaten
5 von 5 Sternen
2.8
2.8 von 5 Sternen
2 Bewertungen in den letzten 12 Monaten
2.8 von 5 Sternen
0.5
0.5 von 5 Sternen
1 Bewertungen 2016
0.5 von 5 Sternen
eigenen Erfahrungsbericht schreiben
  1. Benutze Aliexpress zirka 4 Jahre .
    Bin sehr zufrieden, ist genauso sicher wie Ebay.
    Das einzige Manko – die lange Lieferzeiten.

  2. Finger weg von Aliexpress
    Wollte den vielen negativen Bewertungen keinen Glauben schenken wurde aber leider letztendlich auch von diesen Leuten betrogen . Aliexpress steckt mit den Verkäufern unter einer Decke und gibt die Zahlungen an den Verkäufern frei, obwohl zweifelsfrei der Nachweis erbracht wurde, das die Ware bei mir nicht angekommen ist. Der Zoll beschlagnahmt alles was kein CE, COC Zertifikat hat. Habe somit auch 164€ in den Sand gesetzt. Also bitte glaubt den Leuten hier und lasst die Fingern von Aliexpress.Hier sind wirklich Betrü… am Werk!!

Dein Erfahrungsbericht

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Deine Bewertung:
Bitte zuerst Tipps zu Erfahrungsberichten lesen

 
Aliexpress besuchen